Navigieren / suchen

Jga Amsterdam Städtetrip: Teil 1 unserer Städtetrip-Reihe

Jga Amsterdam Gracht

Eine coole Idee für einen perfekten Junggesellinnenabschied ist ein Städtetrip. Hier ist der Spaß vorprogrammiert. Euch steht ganz Europa offen. Schließlich bringt euch ein Städtetrip mehr zusammen und ihr erlebt ein unvergessliches Wochenende. Wir stellen euch einige großartige Städte vor, bei denen sich ein Besuch sicherlich lohnt. Macht euch auch keine Sorgen wegen des Geldes. Heutzutage könnt ihr mit Fernbussen, Mitfahrzentralen und Billig-Airlines günstig an euren Wunschziel gelangen. Meist kostet eine Fahrt ab 15 € pro Person. In unserer Reihe stellen wir euch jedes Mal eine andere Stadt vor, in der ihr euer Jga feiern könnt.

 

Jga Amsterdam: Lernt Amsterdam auf eurem Städtetrip kennen

Amsterdam ist bekannt für seine vielen Kanäle und Brücken und auch für sein Nachtleben. Hier zieht es viele junge Leute aus den verschiedensten Ländern hin. Abgesehen von den Coffee Shops kann man auch gute feiern gehen. Zwischen den engen Gassen tummelt sich eine Bar nach der anderen. Oftmals liegen über den Bars günstige Pensionen, sodass man nur einen Katzensprung vom Nachtleben entfernt ist. Wer sich nicht so gut auskennt und möglichst viele Bars kennenlernen möchte, der kann an einem Pub Crawl teilnehmen. Hier führt euch ein Guide durch die Straßen Amsterdams und zeigt euch die beliebtesten Bars Amsterdams. Bei dem Trip lernt ihr viele nette und aufgeschlossene Menschen kennen.

Wenn ihr keine Lust auf das Nachtleben habt, dann könnt ihr die schönsten Seiten Amsterdams bei einer Sightseeing-Tour entdecken.Vom Anne-Frank-Museum zu Madame-Taussaud bis hin zu Grachtenfahrten ist für jeden was dabei. Kulinarisches bietet euch Amsterdam auch einiges an. Febo ist besonders in Amsterdam beliebt. Aber auch die vielen kleinen Cafes bieten leckere Pfannkuchen und Eis.

Jga Amsterdam Febo

Das berühmte Rotlichtviertel befindet sich zwischen vielen Bars und Restaurants. Der Hauptbahnhof liegt mitten im Zentrum der Stadt, von dort aus kommt ihr überall hin. Ihr könnt euch Fahrräder leihen und die Stadt auf dem Fahrrad erkunden. Besucht zur Mittagszeit den Blumenmarkt in Amsterdam oder die vielen verschiedenen Flohmärkte. Dort sind viele kleine Künstler vertreten, die ihre eigenen Sachen verkaufen. Die Märkte haben einen eigenen Charme und sind einen Besuch wert. Beachtet, dass das Essen in den Touristenvierteln relativ teuer ist aber abseits der Touristenschar gibt es günstige Alternativen.

Unser Tipp: Kauft euch als Erinnerungsstück eine Holztulpe, diese verwelkt nie und bleibt euch ein Leben lang erhalten.

Kommentar verfassen