Navigieren / suchen

Jga Kater: Der Tag danach

Der Junggesellinnenabschied war ein voller Erfolg, doch am nächsten Tag folgt das böse Erwachen. Ihr habt einen Kater. Dabei war der Abend doch so schön gewesen und die leckeren Cocktails am Abend waren viel zu köstlich gewesen als dass man sie hätte links liegen lassen können. Jetzt haben wir den Salat. Da muss Frau jetzt durch. Doch wie kann man sich am besten ausnüchtern ?

Wir haben für euch einige Tipps gesammelt, wie ihr eure Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit wieder in den Griff bekommt, sodass ihr den Tag einigermaßen übersteht.

 

Jga Kater

Jga Der Tag danach: Kater vorbeugen

Am besten ist es natürlich nicht zu viel Alkohol zu trinken. Einfacher gesagt als getan. In gemütlicher Runde wird doch meist mehr getrunken. Hier ein kleiner Tipp:

  • Nie auf leerem Magen trinken. Esst vorher eine deftige Portion Pommes oder dergleichen. Durch das Fett wird der Alkohol langsamer ins Blut aufgenommen.
  • Während des Trinkens Party-Snacks, wie Salzstangen oder Chips naschen.
  • Zwischendurch immer ein Glas Wasser trinken.
  • Verzichtet auf das Rauchen. Das Nikotin senkt den Alkoholspiegel und lässt euch glauben, dass ihr noch mehr trinken könnt.
  • Zu guter Letzt, vermeidet zuckerhaltige Getränke, wie z.B. Glühwein.

Das sind die Tipps zum vorbeugen eines Katers. Haltet euch an die Tipps und ihr verringert das Risiko eines Katers. Doch was mache ich, wenn alle Vorkehrungen nicht helfen? Dann müsst ihr leider am nächsten Tag die Konsequenzen tragen.

 

Jga der Tag danach: Kampf gegen den Kater

Die Symptome eines Katers sind Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit. Um gegen diese Symptome anzukommen gibt es folgende Tipps:

  • Viel stilles Wasser trinken
  • Ein deftiges Frühstück, wie z.B. Speck und Ei, Rollmops und Essiggurken
  • Frische Luft hilft. Es mag zwar nicht leicht fallen das kuschelige Bett zu verlassen, aber es hilft wirklich.
  • Kopfschmerztabletten, wie Paracetamol helfen gegen Kopfschmerzen.

Ein weitverbreiteter Mythos ist das Konterbier!

Viele trinken am Tag danach ein Konterbier gegen den Kater. Dadurch lassen zwar die Symptome für eine gewisse Zeit nach, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wenn die Wirkung des Bieres nachlässt, taucht der Kater wieder auf. Letztendlich müsst ihr da durch. Am besten ihr erinnert euch an den legendären Abend zurück und schaut euch die Fotos von letzter Nacht an. Das macht den Kater doch schon viel erträglicher.

Habt ihr noch gute Tipps gegen den Kater? Dann schreibt uns doch. Wir freuen uns über eure Tipps.

Kommentar verfassen